Je nach vorliegender Funktions- und Fähigkeitsstörung werden folgende ergotherapeutischen Maßnahmen mit entsprechender Behandlungsdauer im Rahmen einer Einzel- oder Gruppenbehandlung eingesetzt.

• motorisch-funktionelle Behandlung
• sensomotorisch-perzeptive Behandlung
• psychisch-funktionelle Behandlung
• Hirnleistungstraining

Zusätzlich können folgende ergänzende Maßnahmen zum Einsatz kommen:

• Belastungserprobung
• ADL-Training mit Integration des häuslichen Umfeldes
• thermische Anwendungen
• Hausbesuche
• ergotherapeutische temporäre Schienen